Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Alltagstipps zum CO2 einsparen

Treibhausgasemissionen, also CO2eq (hier nur noch CO2 genannt), sind die Ursachse für den Klimawandel und sollten daher soweit wie möglich reduziert werden. Dabei kann jeder durch kleine Veränderungen im Alltag bereits einen Teil zur Verringerung der CO2-Emissionen beitragen. Hier finden Sie ein paar hilfreich Tipps:

CO2 durch die Reduzierung des Energieverbrauchs sparen

Die energiebasierten Treibhausgasemissionen, also solche die bei der Produktion von Wärme und Strom entstehen, machen laut Umweltbundesamt etwa 85% der deutschen Gesamtemissionen aus. Damit ist dies einer der wichtigsten Handlungsbereiche, wenn es um die Reduzierung des CO2-Ausstoßes geht.

  • Verwenden Sie LED-Leuchtmittel, denn diese sind langlebiger und verbrauchen weniger Energie.
  • Schalten Sie Ihre Elektrogeräte vollständig aus. Am einfachsten geht dies über ausschaltbare Steckdosenleisten.
  • Waschen Sie die Wäsche bei niedrigen Temperaturen.
  • Verzichten Sie auf den Wäschetrockner und hängen Sie die Kleidung lieber auf.
  • Benutzen Sie beim Kochen einen Deckel für die Pfannen und Töpfe.
  • Ein voller Kühlschrank hält die Kälte besser und verbraucht daher weniger Energie.
  • Tauen Sie den Gefrierschrank regelmäßig ab.
  • Stellen Sie im Büro den Bildschirm aus, wenn Sie den Raum verlassen.
  • Schalten Sie immer das Licht aus, wenn Sie den Raum verlassen.
  • Wenn Sie die Zimmertemperatur um 1°C senken, wird bereits einiges an CO2 eingespart.
  • Entlüften Sie die Heizkörper.
  • Tauschen Sie die Heizungspumpe gegen ein effizienteres Modell.
  • Isolieren / dämmen Sie die Heizungsrohre.
  • Verbessern Sie die Isolierung Ihres Eigenheimes.
  • Dichten Sie die Fenster ab.
  • Halten Sie Jalousien, Vorhänge und Rollos nachts geschlossen.
  • Lüften Sie richtig: kurzes Stoßlüften hält mehr Wärme im Raum als ein gekipptes Fenster.

CO2 durch die Wahl der Verkehrsmittel sparen

Wir alle müssen täglich verschiedene Wege zurücklegen. Für die Menge der CO2-Emissionen ist die Wahl des Verkehrsmittel entscheidend:

  • Informieren Sie sich, ob Homeoffice in Ihrem Unternehmen möglich ist. So kann der CO2-Ausstoß des Arbeitswegs gespart werden.
  • Nutzen Sie statt dem Auto möglichst das Fahrrad, das ist auch gut für Ihre Gesundheit.
  • Vermeiden Sie unnötige Autofahrten und nutzen Sie wenn möglich die öffentlichen Verkehrsmittel.
  • Achten Sie beim Autokauf auf den Kraftstoffverbrauch des Fahrzeugs.
  • Wenn sich die Autonutzung nicht vermeiden lässt, dann fahren Sie spritsparend und nutzen Sie die Klimaanlage nur, wenn es nötig ist.
  • Bilden Sie Mitfahrgelegenheiten mit Arbeitskollegen oder anderen Pendlern.
  • Verreisen Sie mit der Bahn statt mit dem Flugzeug.
  • Vermeiden Sie Kreuzfahrten.

CO2 im Bereich Ernährung und Konsum sparen

Auch durch kleine Verhaltensänderungen bei Ernährung und Konsum kann man einiges an CO2 einsparen:

  • Reduzieren Sie Ihren Fleischkonsum.
  • Essen Sie weniger Milchprodukte.
  • Kaufen Sie saisonale und regionale Produkte.
  • Greifen Sie öfter auf Leitungswasser zurück.
  • Kaufen Sie nur so viel wie sie wirklich benötigen und vermeiden Sie damit das Wegwerfen von Lebensmitteln.
  • Kaufen Sie auch mal gebrauchte Kleidung oder Möbel.
  • Schmeißen Sie kaputte Gegenstände nicht direkt weg, sondern reparieren Sie diese.
  • Drucken Sie so wenig wie möglich aus.
  • Sammeln Sie Ihr Altglas und Altpapier und geben es zum Recycling.
  • Vermeiden Sie Verpackungsmüll.
  • Achten Sie beim Gärtnern auf den Kauf von torffreier Erde.

Kontakt

Tamara Kraßmann »
Marktstraße 7
31191 Algermissen
Telefon: 05126 9100-47
Fax: 05126 9100-91
E-Mail oder Kontaktformular

Öffnungszeiten Rathaus


Montag: 08:30 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Dienstag: Termine nur nach Vereinbarung
Mittwoch: 08:30 - 12:00 Uhr
Donnerstag: Termine nur nach Vereinbarung
Freitag: Termine nur nach Vereinbarung

Online-Terminbuchungen                          

 

Elster