Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - 066/2017  

Betreff: Bedarfsplanung Kindertagesstätten - Schaffung weiterer Kindergartenplätze
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Schmidt, Frank-Thomas
Federführend:Fachbereich I - Zentrale Verwaltung   
Beratungsfolge:
Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenausschuss Vorbereitung
04.10.2017 
3. Sitzung des Kinder-, Jugend-, Familien- und Seniorenausschusses ungeändert beschlossen   
Verwaltungsausschuss Vorbereitung
Rat der Gemeinde Algermissen Entscheidung
17.10.2017 
5. Sitzung des Rates der Gemeinde Algermissen ungeändert beschlossen   

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n

Beschlussvorschlag:

An die Kindertagesstätte „Die kleinen Strolche“ wird eine zusätzliche Kindergartengruppe angebaut. Diese Kindergartengruppe wird lediglich vorübergehend betrieben. Nach Verlagerung der Gruppe in eine neu zu errichtende Einrichtung werden deren Räumlichkeiten zur Verbesserung der Raumsituation für die bisher vorhandene Einrichtung genutzt.

 

An die Kindertagesstätte „St. Matthäus“ wird eine Krippengruppe angebaut. Die bisher vorhandene Krippengruppe wird in eine Kindergartengruppe umgewandelt.

 


Begründung:

Die vom Rat am 03.04.2017 beschlossene Bedarfsplanung Kindertagesbetreuung 2017 gibt folgende kurzfristige Handlungsempfehlungen:

 

  1. Prüfung der Umwandlung der altersübergreifenden Kindergartengruppe der KiTa Villa Regenbogen in eine reine Kindergartengruppe (mehr Kindergartenplätze zu Lasten von Krippenplätzen)

Derzeitiger Stand: Die genannte Gruppe besuchen nunmehr ausschließlich Kindergartenkinder.

  1. Bedarfsgerechter Aufbau der KiTa im sOfA (1 oder 2 Krippengruppen, 1 Kindergar-tengruppe zu Beginn des KiTa-Jahres durch Umzug der Kindergartengruppe der KiTa Sonnenschein, Inbetriebnahme der 2. Kindergartengruppe im Laufe des KiTa-Jahres)

Derzeitiger Stand: Die KiTa im sOfA wird voraussichtlich ab 23.10.2017 ihren Betrieb mit einer Kindergarten- und einer Krippengruppe aufnehmen. Zum 01.01.2018 folgt die 2. Krippengruppe und eventuell auch bereits die 2. Kindergartengruppe

  1. Betrieb einer Krippengruppe in der KiTa-Querks evtl. vorübergehend als Kleingruppe

Derzeitiger Stand: Die Gruppe läuft zurzeit weiter als ganze Gruppe, da sie so benötigt wird.

  1. Aufnahme von Krippenkindern in altersübergreifenden Kindergartengruppen in Lühnde weiterhin aussetzen

Derzeitiger Stand: Ist so umgesetzt

  1. Entscheidung über Öffnungszeiten der KiTa im sOfA, dabei Diskussion über Veränderung der Öffnungszeiten der anderen Einrichtungen

Derzeitiger Stand: Die Regelöffnungszeiten der beiden im Oktober in der KiTa im sOfA in Betrieb gehenden Gruppen reicht von 08:00 – 16:00 Uhr.

  1. Erweiterung des Hortangebotes der KiTa Sonnenschein und Prüfung der Erweiterung des Angebotes im Hort Lühnde

Derzeitiger Stand: Das Hortangebot in der KiTa Sonnenschein wurde erweitert. Im Hort Lühnde ist dies mangels Personals nicht gelungen. Es wurde ein Betreuungsangebot im Jugendraum Lühnde geschaffen.

  1. Sondierung der Schaffung zusätzlicher Kindergartenplätze bei weiterhin positiver Entwicklung der Gemeinde Algermissen

Mit der Sondierung der Schaffung zusätzlicher Kindergartenplätze hat sich die Gemeindeverwaltung seit der April-Ratssitzung ausgiebig beschäftigt.

Der Bedarf wurde anhand aktueller Kinderzahlen überprüft. Dabei wurde wieder einmal deutlich, dass die Zahl der Kinder im Kindergartenalter immer wieder durch Zuzüge in die Ortschaft Algermissen steigt.

Außerdem ist festzustellen, dass im Baugebiet Alpeblick die Zahl der Kinder im Krippenalter – und damit in den Folgejahren der Kinder im Kindergartenalter -  erheblich größer ist, als in den in den vergangenen Jahren erschlossenen Baugebieten. In 43 bezogenen Wohneinheiten wohnen derzeit 21 Kinder im Krippenalter.

Der sich derzeit ergebende Bedarf an Kindergartenplätzen für die nächsten Jahre stellt sich folgendermaßen dar:

Kita-Jahr 2018/19

 

Algermissen

 

Ortschaften ohne Algermissen

Bedarf

149

Plätze

 

65

Plätze

vorhandene Plätze

146

Plätze

 

68

Plätze

es rücken im Kita-jahr nach

44

Kinder

 

15

Kinder

Maximalbedarf im Kita-jahr

193

Plätze

 

80

Plätze

Überhang/Defizit am 01.08.18

-3

Plätze

 

3

Plätze

Defizit am 31.07.19

-47

Plätze

 

-12

Plätze

 

Kita-Jahr 2019/20

 

Algermissen

 

Ortschaften ohne Algermissen

Bedarf

159

Plätze

 

54

Plätze

vorhandene Plätze

146

Plätze

 

68

Plätze

es rücken im Kita-jahr nach

42

Kinder

 

24

Kinder

Maximalbedarf im Kita-jahr

201

Plätze

 

78

Plätze

Überhang/Defizit am 01.08.19

-13

Plätze

 

14

Plätze

Defizit am 31.07.20

-55

Plätze

 

-10

Plätze

 

 

 

KiTa-Jahr 2020/21

 

Algermissen

 

Ortschaften ohne Algermissen

Bedarf

155

Plätze

 

65

Plätze

vorhandene Plätze

146

Plätze

 

68

Plätze

es rücken im Kita-jahr nach

47

Kinder

 

18

Kinder

Maximalbedarf im Kita-jahr

202

Plätze

 

83

Plätze

Überhang/Defizit am 01.08.20

-9

Plätze

 

3

Plätze

Defizit am 31.07.21

-56

Plätze

 

-15

Plätze

 

Die bereits im Frühjahr 2017 aufgezeigte Entwicklung, nach der ab Sommer 2018 in der Ortschaft Algermissen nicht ausreichend Kindergartenplätze zur Verfügung stehen werden, hat sich verstetigt.

Es ist zu erwarten, dass weiterer Wohnungsbau in der Ortschaft Algermissen die Situation in den Folgejahren verschärfen wird.

Nach Bau und kurzfristig erfolgender Inbetriebnahme der Kita im sOfA schlägt die Verwaltung den Bau einer weiteren Kita in der Ortschaft Algermissen vor. Die Einrichtung sollte auch aus Gründen der Ortsentwicklung möglichst im Ortskern liegen.

Derzeit werden Verhandlungen mit mehreren Grundstückseigentümern geführt. Die Inbetriebnahme ist jedoch nicht zum Sommer 2018 realistisch. Es ist daher zumindest für das Kita-Jahr 2018/19 eine andere Lösung zu finden.

Für die in der Ortschaft Algermissen bestehenden drei Einrichtungen, Die Kleinen Strolche, Villa Regenbogen und St. Matthäus wurden Anbauten von je einer Gruppe untersucht. Für die Villa Regenbogen ist dies nicht möglich, an den anderen beiden Kitas besteht die Möglichkeit.

Für die Kita Die Kleinen Strolche ist nach derzeitigem Planungsstand ein Anbau an der Nordseite des Gebäudes vorgesehen. Dafür muss der Zaun zum angrenzenden Sportplatz nach Norden verschoben werden. Mit dem Nutzer des Sportplatzes, dem SV Algermissen ist darüber grundsätzlich Einigkeit erzielt worden. Die genaue zukünftige Abgrenzung ist noch erforderlich. Eine Verkürzung der Spielfläche wird nicht oder nur in geringem Maß erforderlich sein und wird mit dem SV Algermissen abgesprochen.

Nach Bau einer neuen Kita im Ortskern sollen in der Kita Die Kleinen Strolche wieder nur zwei Kindergartengruppen betrieben werden. Die dann zusätzlich vorhandenen Räumlichkeiten sollen Bewegungs-, Schlaf- und Differenzierungsmöglichkeiten schaffen, ähnlich der Kita im sOfA.

Für die Kita St. Matthäus ist der Anbau einer Krippengruppe an der Nordwestseite der Einrichtung geplant. Die bisherige Krippengruppe soll in eine Kindergartengruppe umgewandelt werden. Die Gruppe war ursprünglich auch als Kindergartengruppe gebaut worden.

Die Kita St. Matthäus soll dauerhaft als fünfgruppige Einrichtung betrieben werden. Der Anbau ist mit der die Kita betreibende Kirchengemeinde abgesprochen.

 

 

Krippensituation

Zur Krippensituation enthält die im April beschlossene Bedarfsplanung die Aussage, dass nach Eröffnung der Kita im sOfA für die Kita-Jahre 2017/18 bis 2019/20 ausreichend Krippenplätze zur Verfügung stehen werden.

Dies stellt sich bei unverändertem Nachfrageverhalten derzeit weiterhin so dar. Es ist jedoch damit zu rechnen, dass in den nächsten Jahren durch steigenden prozentualen Bedarf und zusätzlichen Wohnungsbau insbesondere in der Ortschaft Algermissen weitere Krippenplätze benötigt werden.

Dies muss nach der zu einem späteren Zeitpunkt zu treffenden Entscheidung über den Neubau einer Kindertagesstätte in der Ortschaft Algermissen berücksichtigt werden.

Es ist ein Grundstück zu suchen, dass eine viergruppige Einrichtung aufnehmen kann.

 

Hortsituation

In den beiden Grundschulen der Gemeinde Algermissen werden Horte betrieben.

Im kommunalen Hort Lühnde ist die Raumsituation auch auf absehbare Zeit ausreichend. Hier ist es allerdings bisher nicht gelungen, die notwendige weitere Kleingruppe einzurichten, da das notwendige qualifizierte Personal bisher nicht gefunden werden konnte. Für das laufende Kita-Jahr wurde daher eine zusätzliche verlässliche Betreuungsmöglichkeit im  Jugendraum Lühnde geschaffen. Ziel ist es jedoch weiterhin, eine zusätzliche Hortgruppe als Kleingruppe einzurichten.

In der Kita Sonnenschein in der Grundschule Algermissen werden im Herbst bisher von einer Kindergartengruppe genutzte Räumlichkeiten zur Nutzung durch Hortkinder umgestaltet. Der Bedarf an Hortplätzen steigt in Algermissen jedoch weiter, so dass befürchtet werden muss, dass selbst diese Räumlichkeiten im Sommer 2018 nicht ausreichen werden, um sämtlichem Bedarf gerecht zu werden.

Derzeit läuft eine Umfrage zur Abschätzung des Bedarfs. Anschließend sollen mit dem Landesjugendamt die Möglichkeiten der Betreuung von Schulkindern nach Schulschluss insgesamt im Schulgebäude ausgelotet werden.

 

 

 

 

 

 

 


 

 

Öffnungszeiten Rathaus

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster