Hilfsnavigation
Seiteninhalt

Vorlage - 061/2017  

Betreff: 2. Änderung B-Plan Nr. 30 "Am See", OT Algermissen, Aufstellungsbeschluss
Status:öffentlichVorlage-Art:Beschlussvorlage
Verfasser:Godehard Voges
Federführend:Fachbereich IV - Bauen und Sport   
Beratungsfolge:
Ortsrat Algermissen Vorbereitung
21.09.2017 
6. Sitzung des Ortsrates Algermissen ungeändert beschlossen   
Finanzausschuss Vorbereitung
26.09.2017 
5. Sitzung des Finanzausschusses      
Verwaltungsausschuss Entscheidung

Beschlussvorschlag
Sachverhalt
Anlage/n
Anlagen:
Am See, 2. Änderung, Plan, 13.09.2017
Am See, 2. Änderung, textl. Fesetzungen, 13.09.2017
Ausschnitt Urschrift B-Plan Am See, 14.09.2017

Beschlussvorschlag:  

Für die 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 30 „Am See“, OT Algermissen wird gem. § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) der Aufstellungsbeschluss gefasst.

 

Die Änderung ist gem. § 13 a BauGB im beschleunigten Verfahren durchzuführen.

 

Die Öffentlichkeit und die berührten Behörden und sonstigen Träger öffentlicher Belange sind zu beteiligen.

 

Von einer Umweltprüfung wird abgesehen.

 

Der Inhalt der Änderung ist der Vorlage 061/2017 beigefügt.

 


Begründung:

Die Erschließung des Baugebietes ist für das Jahr 2018 vorgesehen. Inzwischen wurde eine  Überprüfung der städtebaulichen Planungen vorgenommen. Es wird einerseits vorgeschlagen im süd-westlichen Bereich eine Fläche von 1.600 m² für ein Mehrfamilienhaus vorzusehen. Hierfür wurde eine Nutzungsgrenze gebildet und eine Geschoßflächenzahl  (GFZ) von 0,5 vorgesehen. Andererseits wurde auf der Ostseite die bisher offene Bauweise mit der  GFZ von 0,5 auf die im restlichen Bereich vorhandene Ausweisung zurück genommen. Es sollte jedoch auch möglich sein in diesem Bereich abweichend von der offenen Bauweise (Gebäudelänge bis 50 m) auch ein breiteres Gebäude zu errichten. Hier könnten dann auch Reihen-/Kettenhäuser errichtet werden. Zur Orientierung ist ein Ausschnitt aus der Urschrift mit den Wohnbauflächen beigefügt.

 

Im Rahmen der 1. Änderung wurde eine fehlerhafte Aussage zur Lärmschutzwand-/ Wall vorgenommen. Dieser Fehler soll im Rahmen dieser Änderung beseitigt werden. Es ist daher vorgesehen aus der ursprünglichen Regelung von mindestens 8,50 m Höhe auf die NN-Höhe von 78,80 m zu gehen. Der gewachsene Boden liegt bei NN 70,30 m.

 

Nach Fertigstellung der Ausbauplanung für die Erschließung des Baugebietes und der nördlichen angrenzenden Freiflächen wird diese zur Beschlussfassung vorgelegt.

 


Anlage/n:

 

Anlagen:  
  Nr. Status Name    
Anlage 1 1 (wie Dokument) Am See, 2. Änderung, Plan, 13.09.2017 (1061 KB)    
Anlage 2 2 (wie Dokument) Am See, 2. Änderung, textl. Fesetzungen, 13.09.2017 (1750 KB)    
Anlage 3 3 (wie Dokument) Ausschnitt Urschrift B-Plan Am See, 14.09.2017 (1942 KB)    

Öffnungszeiten Rathaus

 

Montag bis Freitag 08:30 - 12:00 Uhr
Montag, Dienstag 14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag 14:00 - 18:00 Uhr

                           

 

Elster